Home | Kontakt

LADORÉ NEWS

  • LADORÉ CD und DVD








  •      













  • BALLETTSTUDIO LADORÉ - OSTERFERIEN 2018


  • Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Freunde,

    vom 26. März bis zum 6. April sind Osterferien im Ballettstudio Ladoré und die Kurse von Claudia Maluenda finden nicht statt.

    Der Unterricht beginnt wieder am Montag, 9. April 2018 zu den regulären Zeiten.

    Zu den anderen Kursen erfragen Sie bitte die Termine bei den jeweiligen Lehrerinnen.

    Ich wünsche allen erholsame und schöne Osterferien!

    Claudia Maluenda


  • LADORÉ BALLETT TANZ


  • Ballettstudio Ladoré am Bellevue Berlin Tiergarten

    - Ballett Tanz Show Yoga Pilates -

    Nähe S Bellevue U Hansaplatz Bus 245 187

    Telefon: 030-3913270 / Mail: claudia.maluenda@ladore.de

    NEUE KURSE AB JANUAR

    ERWACHSENE MITTELSTUFE BALLETT - MODERN - JAZZ - SHOW (Vorkenntnisse erforderlich):
    Wir bitten um telefonische Anmeldung bei Claudia Maluenda unter 030-3913270 oder 0170-7517186

  • 11. SALON CULTUREL LADORÉ
    ALS TEIL DES KUNSTFESTIVALS ORTSTERMIN 2017 „PROTEST“
    lädt Claudia Maluenda zum

    11. SALON CULTUREL LADORÉ
    am 1. Juli 2017 um 17 Uhr ein


    Konzertantes Tanztheater
    „SENTIMIENTO, PROTESTA Y AMOR“

    Aufführung zu Ehren des 100. Geburtstags von VIOLETA PARRA (1917-1967), der international, vor allem in Paris wirkenden chilenischen Protest- und Folksängerin, Dichterin, Komponistin, Ethnologin und Bildenden Künstlerin.

    Tanz - Danza Ladoré mit Julia, Kibibi und Lucia
    Musik - Canción Ladoré mit Yanina, Rodrigo und Alvaro
    Choreografie, Tanz, Gesang - Claudia Maluenda

    Ort: Ballettstudio Ladoré, Melanchthonstr.12, 10557 Berlin Tiergarten


    ESSAY

    „Sentimiento, Protesta y Amor“ - eine Performance in der Form des Konzertanten Tanztheaters, eine Collage aus Tanz, Texten und Musik, u.a. von auf den ersten Blick so unterschiedlichen Künstlern wie Bob Marley und Violeta Parra, fokussiert das Publikum auf drei wichtige Aspekte der immer aktuellen Frage „Wie soll ich leben?“.
    Sentimiento - Gefühl, Empfindsamkeit, Fähigkeit u.a. allgegenwärtiges schreiendes Unrecht zu erkennen, zu empfinden;
    Protesta - Protest, Empörung, Engagement und Amor - Liebe, Liebe als Prinzip. Warum Violeta und Bob? Was macht gerade Violeta Parra im Jahre ihres 100. Geburtstags und 50 Jahre nach ihrem Tod interessant, ja sogar wichtig? Beider Kunst ist so echt, so authentisch und gleichzeitig universal, inzwischen zeitlos, dass sie bis auf unsere Tage die Emotionen der Menschen berührt. Der Tanz verstärkt diesen Effekt.
    Wichtig für uns, 2017, ist diese künstlerische Authentizität, wichtig für unseren in der EINGANGSSZENE skizzierten Alltag, in dem wir zwischen Engagement, Empörung und Gleichgültigkeit schwanken und von einer durch „Soziale“ Medien verzerrten Wahrnehmung der Realität gequält werden. Neu interpretiert singt dies die ,Erzählerin‘ von „Sentimiento, Protesta y Amor“.
    ARAUCO wirft ein exemplarisches Schlaglicht auf anhaltendes schweres Unrecht, klagt über Entwurzelung, gewaltsame Trennung von Tradition, über damit verbundene nachhaltige Behinderung positiver Entwicklung.
    TANGO folgt, ist kein konfliktfreier Ausweg, aber Sinnbild, ja Musterbeispiel für die positiven Chancen kultureller Integration, für Lebenskraft verbunden mit tiefer Trauer, individuell und sozial, für Vielfalt.
    LA CARTA führt zurück auf den Boden der Tatsachen, der sozialen Konflikte.
    EXODUS, mit dem biblischen Bild des Auszuges aus der Sklaverei, reißt aus Lethargie, schürt Hoffnung, ohne dass der Weg in das ,gelobte Land‘ völlig klar wird. Bob Marley fordert „Öffne deine Augen!“ und fragt „bist du zufrieden mit dem Leben, das du führst?“ Die eingestreuten Fragmente von ARAUCO illustrieren die ganz und gar nicht gerade Linie zivilisatorischer Entwicklung.
    GRACIAS A LA VIDA – Dank an das Leben - spricht schließlich für sich.

Archiv ...


Home | Kontakt